Schulveranstaltungen

Mi 29.06.20229.00 UhrRalf Caspers und Ulf K.Eröffnung, ab 6 Jahren
11.00 UhrUlrich HubLahme Ente, blindes Huhn, ab 8 Jahren
Do 30.06.20229.00 + 11.00 UhrKim Schmidt„Kims Comiczeichenkurs“, ab 11 Jahren
Barbara Iland-OlschewskiSea Monsters – Bitte nich füttern, ab 9 Jahren
9.00 UhrNiklas Schmidt Titus – Lesung mit Diskussion, ab 13 Jahren
Fr 01.07.20229.00 + 11.00 UhrCaroline RosalesAllerbeste Schwestern, ab 6 Jahren
Ina SchmidtDas kleine Ich auf der Suche nach sich selbst, ab 6 Jahren
Mo 04.07.20229.00 + 11.00 UhrSilke SchellhammerSchool of Talents: Erste Stunde: Tierisch laut!, ab 8 Jahren
Ebi NaumannÜber den Tellerrand, ab 10 Jahren
Martin MuserNuschki, ab 8 Jahren
Di 05.07.20229.00 + 11.00 UhrCornelia FranzCalypsos Irrfahrt, ab 10 Jahren
Ayse BossePembo – Halb und halb macht doppelt glücklich!, ab 9 Jahren
Barbara RoseWhisperworld: Aufbruch ins Land der Tierflüsterer, ab 9 Jahren

Anmeldung über die Ratsbücherei
Telefon: 04131-309 3604 oder per Email

 

(c) Johannes Haas

Eröffnungsfeier für Kids

Für die Kinder startet das Lüneburger Lesefest mit dem bekannten KiKA-Moderator Ralph Caspers. „Wenn Glühwürmchen morsen“ und „Wenn Riesen reisen“ heißen die fantastischen Vorlesegeschichten von ihm. Der Illustrator Ulf K. hat zu den Geschichten die bunten Bilder gezeichnet. Die beiden stehen nun zusammen auf der Bühne. Während Ralph Caspers eine Geschichte vorliest, die sich jemand aus dem Publikum gewünscht hat, zeichnet Ulf K. die Bilder zu genau diesem Kapitel. Das Ergebnis sieht man auf einer großen Leinwand. Die Zeit vergeht im Nu, denn die Geschichten sind lustig und sehr fantasievoll.

Ralph Caspers ist Fernsehmoderator, Autor und Schauspieler. Er moderiert u.a. „Die Sendung mit der Maus“, für die Sendung „Wissen macht Ah!“ schreibt er auch die Drehbücher. Ulf K. zeichnet Comics und illustriert Kinderbücher. 2004 wurde er als bester deutschsprachiger Comiczeichner mit dem Max-und-Moritz-Preis ausgezeichnet.

 

Lahme Ente, blindes Huhn“

Dies ist die Geschichte von einer lahmen Ente und einem blinden Huhn, die sich zusammen auf die Reise machen zu einem Ort, an dem der geheimste Wunsch in Erfüllung gehen soll. Eigentlich hätte das blinde Huhn gerne einen Blindenhund als Begleitung. Da aber keiner zur Verfügung steht, genügt auch die lahme Ente. Zänkisch wie ein altes Ehepaar marschieren die beiden Vögel los – das Huhn stützt die Ente, die Ente erzählt dem Huhn, was es auf ihrer Reise zu sehen gibt.

Ulrich Hub absolvierte in Hamburg eine Schauspielausbildung. Er arbeitet als Regisseur an verschiedenen Theatern, schreibt Stücke und Drehbücher und zählt zu den wenigen Autoren, die sich sowohl im Erwachsenen- als auch im Kindertheater einen Namen gemacht haben.

 

(c) Kim Schmidt

Comic-Workshop mit Kim Schmidt

Comics lesen macht Laune, Comics selber zeichnen noch viel mehr! Aber wie geht das? Welche Stifte, welches Papier sind besonders geeignet? Wie kommt man auf eine gute Idee? Wie funktioniert das mit der Seitenaufteilung? In diesem Workshop lernen die Teilnehmenden, wie es geht. Schritt für Schritt lernen sie, wie man eine Figur aufbaut und ins Bild setzt. Gemeinsam werden Ideen entwickelt und zeichnerisch umgesetzt.

Kim Schmidt ist freier Comiczeichner und Illustrator. Er hat mehrere Kinderbücher geschrieben und illustriert die Kinderbuchreihen „Die Drei Fragezeichen Kids“, „Rick“ und „Die Super Jumper“. Darüber hinaus gibt er Zeichenkurse für Kinder und Jugendliche und ist Autor der Lehrbücher „Comiczeichenkurs“, „Comicfiguren zeichnen Step by Step“ und „Comiczeichenkurs Workbook“.

 

Sea Monsters – Bitte nicht füttern“

Seit Finn und die anderen Inselkinder mit dem Seeungeheuer Big Ben Freundschaft geschlossen haben, ist das Leben auf Haimsend so aufregend wie nie zuvor. Täglich kommen neue Gäste auf die kleine schottische Insel und bestaunen die faszinierenden Tiere, die in den Küstengewässern leben. Besonders das kleine Seeschweinchen Ballyhoo ist der Liebling aller. Doch eines Tages ist Ballyhoo spurlos verschwunden. Was ist passiert? Ist dem Ungeheuerchen womöglich etwas zugestoßen? Für Finn ist klar: Er muss das Seeschweinchen wiederfinden! Gemeinsam mit dem Fischer O’Connor und seinem tierischen Freund Big Ben macht er sich auf die Suche. Doch im tiefen Meer lauern unerwartete Überraschungen …

Barbara Iland-Olschewski studierte Freie Kunst an der Kunstakademie Düsseldorf und entdeckte dabei ihre Begeisterung fürs Geschichtenerzählen und Filmemachen. Sie arbeitete als Regisseurin und TV-Redakteurin und lernte das Drehbuch-Handwerk am Kölner Filmhaus. Ihre Tätigkeit als Autorin fürs Kinderfernsehen weckte ihr Interesse an der Kinderliteratur. Inzwischen lebt sie in München und hat bereits zahlreiche Kinderbücher geschrieben.

 

Niklas Schmidt (c) Jochen Quast

Titus“ – Lesung mit dem Schauspieler Niklas Schmidt

Titus glaubt, nichts Besonderes zu sein. Sein Vater vergisst ihn ständig, seine erste Liebe hat ihn verlassen. Jetzt steht er auf dem Dach der Schule und will springen. Macht doch alles eh keinen Sinn mehr, oder? Das fragt er sich, während er da oben steht und ihn auf einmal alle beachten. In hohem Tempo erzählt der belgische Schauspieler und Theaterautor Jan Sobrie in „Titus“ aus dem Leben eines Jugendlichen. Unverkitscht, klischeefrei und sensibel zeichnet das Stück die Gedankengänge, Nöte und Glücksmomente eines Jungen in der Pubertät nach. Im Anschluss an die Lesung gibt es eine moderierte Diskussion.

Niklas Schmidt, 1993 geboren, ist seit der Spielzeit 2019/20 festes Mitglied des Schauspielensembles am Theater Lüneburg.

 

Allerbeste Schwestern“

Bella ist wütend! Und ihre neue Schwester ist schuld daran. Eigentlich war in Bellas Familie alles gut, obwohl Mama und Papa sich getrennt haben. Aber dann hat Mama Paulo kennengelernt und mit ihm kam Laura. Jetzt soll Bella ihr Zimmer und ihre Mama teilen. Das kommt nicht in Frage! Also tut sie alles, um ihre neue Schwester zu vergraulen. Doch Laura lässt sich nicht beeindrucken. Bella gibt trotzdem nicht auf – bis Laura ihr auf dem Schulhof zu Hilfe kommt. Da versteht Bella endlich, dass so eine Schwester vielleicht doch eine richtig gute Sache ist.

Caroline Rosales, Jahrgang 1982, ist Redakteurin bei ZEIT ONLINE und schreibt auch Bücher für Erwachsene. Die Idee zu „Allerbeste Schwestern“ kam ihr, als sie mit ihren zwei kleinen Kindern ihren Freund kennenlernte.

 

Das kleine Ich auf der Suche nach sich selbst“

Dem kleinen Ich gehen täglich tausend Fragen durch den Kopf. Besonders die eine: Werde ich immer das kleine Ich sein? Es beschließt, sich auf die Suche nach anderen Ichs zu machen. Schon nach kurzer Zeit trifft es das wütende Ich, das glückliche, das ängstliche, das freche und das mutige Ich. Jedes Ich ist ganz eigen und doch sind sie sich ähnlich: Im mutigen Ich steckt auch ein bisschen vom ängstlichen Ich, und das wütende Ich kann auch glücklich sein. Am Ende hat das kleine Ich nicht nur neue Freundschaften geschlossen, sondern auch eine Menge über sich selbst gelernt.

Ina Schmidt hat Kulturwissenschaften studiert und in Philosophie promoviert. Dabei hat sie festgestellt, dass es weniger die Antworten, sondern die Fragen sind, die sie am meisten interessieren und die Überlegung, was Philosophie mit unserem ganz normalen Leben zu tun hat.

 

School of Talents“

Alva kann Tiere verstehen und kommt auf die School of Talents. Während Alva noch hofft, auf diesem neuen Internat ihre Fähigkeit in den Griff zu bekommen, stellt sie fest, dass ihre Mitschülerinnen und Mitschüler ebenfalls ungewöhnlich sind. Mala kann Wasser beeinflussen, Till sich schrumpfen und Jonas sogar seine Gestalt wechseln. Fliegende Mitschülerinnen und Kinder, die durch Wände laufen, sind hier ganz normal. Aber warum spricht die kaputte Anzeigetafel in der Cafeteria in Rätseln? Und gibt es auf der Insel wirklich einen Schatz?

Silke Schellhammer wuchs in einer Großfamilie auf, in der viele Geschichten erzählt wurden. Zu sehen, wie großartig wirkliche und erfundene Begebenheiten nebeneinander existieren können und dass Realität letztendlich eine Frage der Wahrnehmung ist, führte sie zum Schreiben.

 

Über den Tellerrand“ – übersetzt von Ebi Naumann

Ein Kindersachbuch mit faszinierenden Fotos von Kindern aus der ganzen Welt mit ihrem Essen – für Jungen und Mädchen ab 8 Jahren. Was essen Kinder in einer Woche? Und wie sähe das aus, wenn man diese ganzen Mahlzeiten um sie herum anordnet und sie mittendrin fotografiert? Der Fotograf Gregg Segal hat genau das gemacht. Er hat über 50 Kinder weltweit von Kalifornien bis Mumbai besucht, interviewt und anschließend mit ihren jeweiligen Mahlzeiten fotografiert. Entstanden sind außergewöhnliche Fotos, auf denen es viel Spannendes zu entdecken gibt: Gerichte und Früchte, von denen wir vielleicht noch nie gehört haben. Außerdem sieht man, wer gern Fast Food mag, wer gern Süßigkeiten isst oder viel Gemüse und wo sich Kinder am gesündesten ernähren. Eine Reise um die Welt, die die Vielfältigkeit unserer Speisepläne und damit auch unserer Lebensweisen zeigt.

Ebi Naumann, geboren 1949, studierte Pantomime bei Marcel Marceau sowie Jura und Soziologie. Er arbeitete viele Jahre als Lektor, Produzent und Drehbuchautor und widmet sich heute ganz dem Aufschreiben, Übersetzen und Erzählen von Geschichten und Gedichten.

 

Nuschki“

Ein Hund, ein Fluss, ein Abenteuer! Nach einem Bootsunfall schwimmt der dreibeinige Hund Nuschki herrchenlos in der Oder. Mit letzter Kraft kann er sich ans Ufer retten. Doch leider ist er auf der falschen Seite der Grenze gelandet. Wie soll er jetzt jemals zu dem kleinen Antek zurückfinden? Zum Glück lernt Nuschki Derrick kennen, einen deutschen Schäferhund mit Erfahrung, und die blinde Ratte Helga. Mit Hilfe seiner zwei neuen Freunde meistert Nuschki mutig seinen abenteuerlichen Weg zurück nach Hause.

Martin Muser ist freier Autor, Dramaturg und Dozent und lebt in Berlin. Er schreibt Drehbücher fürs Fernsehen und Kinderbücher. 2018 erschien sein hochgelobtes Debüt „Kannawoniwasein – Manchmal muss man einfach verduften“, für das er mehrere Auszeichnungen bekam.

 

Calypsos Irrfahrt“

Vier Wochen Segeltörn im Mittelmeer! Oscar ist schon am dritten Tag mit seinen Eltern langweilig. Doch dann fischen sie zwei vollkommen erschöpfte Kinder aus dem Wasser. Nala und ihr kleiner Bruder Moh sind von einem Flüchtlingsboot gefallen. Nun beginnt eine Odyssee von Land zu Land: Nirgends dürfen die Kinder von Bord. Und je länger die Reise dauert, desto mehr freunden sie sich mit Oscar an. Schließlich kann er sich gar nicht mehr vorstellen, die beiden einfach in irgendeinem Flüchtlingslager zurückzulassen, wie von seinen Eltern geplant.

Cornelia Franz studierte Literaturwissenschaft, machte eine Ausbildung im Verlag und arbeitete als Lektorin. Seit 1993 schreibt sie Bücher für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. „Calypsos Irrfahrt“ wurde mit dem Hamburger Literaturpreis ausgezeichnet.

 

Pembo“

Eines Tages muss das Mädchen Pembo mit ihrer Familie ihre Heimat verlassen und nach Deutschland umziehen. Pembo will aber nicht. Sie liebt die Sonne, das Meer und die Freunde in ihrer türkischen Heimat. Angekommen in Deutschland ist ihr dort zunächst alles grau und fremd. Sie kennt niemanden. Sie fühlt sich zerrissen zwischen Hier und Dort. Und auch das neue Geschäft von Papa Mustafa bleibt zunächst ein Flop. Aber dann entdeckt Pembo, wieviel Kraft und wieviel Herz sie hat, um auf das Neue zuzugehen – und aus Halb und Halb ein rundes, glückliches Leben zu machen.

Ayse Bosse wuchs in einer türkisch-deutschen Familie auf. Ihre Bücher für Kinder und Jugendliche „Weil du mir so fehlst“, „Einfach so weg“ wurden viel beachtete, große Erfolge.

 

Whisperworld“

Coco, Chuck, Amy, Mohit und Paul wurden gerufen. Sie dürfen nach Whisperworld, wo vom Aussterben bedrohte Tierarten und seltene Fabelwesen leben. Sie wandern allein durch den grünen Dschungel, schlafen in riesigen Baumhäusern und lernen jeden Tag Neues über die Natur und die Tiere um sich herum. Wer wird als Erstes das Flüstern hören? Wer wird als Erstes auserwählt, eine Art zu schützen als ihr Tierflüsterer? Ein Buch voller Fantasie und Abenteuer, das Kindern das Thema Artenschutz näherbringt.

Barbara Rose ist Kinder- und Jugendbuchautorin und Journalistin. Bevor sie mit dem Schreiben anfing, hat sie Sendungen für Kinder und Jugendliche im Radio moderiert und sich Geschichten fürs Fernsehen ausgedacht.